Quelle: South China Mornig Post

“Festlandchinesischer Taxifahrer zu zwei Wochen Gefängnis verurteilt wegen Verunstaltung des US-Konsulats in Hongkong”

2019-09-02 Hongkong, China: Als wäre es von besonderem Interesse, welcher Berufstätigkeit jemand nachgeht, der das Wappen der Vereinigten Staaten am Eingangstor des Konsulats und sieben weitere Schilder mit schwarzer Tinte bespritzt, stellt die South China Morning Post fest, daß es sich um einen festlandchinesischen Taxifahrer handelte, der dafür zu zwei Wochen Knast verurteilt wurde. Warum ist das überhaupt von Bedeutung? Weil sich die SCMP schon immer rührend für die Belange von “Uber” einsetzte, die in Hongkonk absolut illegal operieren. Es ist im Übrigen faszinierend, wie der Hongkonger Aufstand so ganz nebenbei die Überwachungsumgebung berechtigt angreift. Es ergibt sich eine exzellente Widerspruchsdarlegung im angeblichen Kampf der falschen Systeme! – Mainland Chinese taxi driver jailed for two weeks for defacing US consulate in Hong Kong (englisch, South China Morning Post, “Festlandchinesischer Taxifahrer zu zwei Wochen Gefängnis verurteilt wegen Verunstaltung des US-Konsulats in Hongkong”, 30. August)

“Drei Apps, die in Hongkong auf Herz und Nieren geprüft wurden…”

2019-04-20 Die South China Morning Post sorgt immer wieder mal dafür, dass Uber für Hongkong im Gespräch bleibt. Aber: “Uber – kam 2014 in Hongkong an, wurde aber bald von den lokalen Behörden verboten. Dennoch sind sie weiterhin in allen Teilen Hongkongs tätig. Das Unternehmen weigerte sich, anzugeben, wie viele Fahrer es in der Stadt hatte”. Geschmiertpresse, wie in Deutschland! – Three ride-hailing apps put to the test in Hong Kong – Uber, Fly Taxi and new cab industry-backed eTaxi. Which came out on top? (englisch, South China Morning Post, “Drei Apps, die in Hongkong auf Herz und Nieren geprüft wurden – Uber, Fly Taxi und das neue, von der Industrie unterstützte eTaxi. Welche war die beste?”)

“Premium-Taxi-Service berücksichtigt die Interessen der Verbraucher nicht, sagt Hongkonger Wettbewerbsbehörde”

2019-04-17 Hongkong: Ach nee! “Die Hongkonger Wettbewerbsbehörde hat erklärt, dass die Ambition der Regierung, einen Premium-Taxi-Service zu schaffen, die Interessen der Verbraucher nicht berücksichtigt und ihre Methode zur Schaffung eines fairen Wettbewerbs in Frage gestellt hat.(…) Die Kommission, die über den Plan beriet, war überrascht von der Behauptung der Regierung, dass es eine Nachfrage nach besseren Dienstleistungen zu höheren Tarifen gebe”. (englisch, South China Morning Post, “Premium-Taxi-Service berücksichtigt die Interessen der Verbraucher nicht, sagt Hongkonger Wettbewerbsbehörde”)

Tech-Kultur: Chinesische Verbraucher kaufen Autos online mit VR, ohne gegen den sprichwörtlichen Reifen zu treten”

2019-03-08 China: Hie eingestampft, da aufgeploppt. Wie war das mit den jungen Leuten, die angeblich gar kein Auto mehr bräuchten? Hauptsache, es geht mit einer App! – Tech culture: Chinese consumers are buying cars online using VR, without kicking the proverbial tyre (englisch, South China Morning Post, “Tech-Kultur: Chinesische Verbraucher kaufen Autos online mit VR, ohne gegen den sprichwörtlichen Reifen zu treten”)

“Ubers Partnerschaft mit der Hongkonger Taxifirma Tin Shing Motors könnte sich verzögern…”

2019-03-04 Hong Kong: Das hat nicht lang gedauert mit dem wütenden Echo. 38 Taxi-Gruppen setzen Edward Lau unter Druck – Uber partnership with Hong Kong taxi firm Tin Shing Motors could stall as owner branded ‘traitor to the industry’ (englisch, South China Morning Post, “Ubers Partnerschaft mit der Hongkonger Taxifirma Tin Shing Motors könnte sich verzögern während Eigentümer als “Verräter der Branche” gebrandmarkt wird”)

“Uber kooperiert mit dem kleinen Hongkonger Taxiunternehmen…”

2019-03-01 Hong Kong: Opportunistischen Narren gefunden. 28 bzw. 0,15% Hong Kong-Taxis mit Uber. So sieht Verzweiflung aus – Uber to team up with small Hong Kong taxi firm Tin Shing Motors to launch new service Uber Flash in second bid to operate legally in city (englisch, South China Morning Post, “Uber kooperiert mit dem kleinen Hongkonger Taxiunternehmen Tin Shing Motors, um den neuen Service Uber Flash in der zweiten Ausschreibung für den legalen Betrieb in der Stadt zu starten”)

“Wie man rote Hongkong-Taxis dazu bringt, sicherere Fahrten anzubieten”

2019-02-17 Hong Kong: Was ist eigentlich schwerwiegender? Die angeblichen “Flexibilitäten” beim Fahrstil der Taxifahrer, oder die umfassende Überwachung? Haben sie schon etwas Besseres/Schlimmeres als Smartwanzen? – How to make red Hong Kong taxis offer safer rides (14. Februar) (englisch, South China Morning Post, “Wie man rote Hongkong-Taxis dazu bringt, sicherere Fahrten anzubieten”)

“Größere Sanktionen für das Fahren mit Ride-Hailing-Apps wie Uber dürften die illegalen Dienste in Hongkong nicht einschränken”

2019-02-10 Hong Kong: “Einfach Fahrzeug beschlagnahmen”. Wie wäre es mit App verbieten? – Bigger sanctions for driving on ride-hailing apps like Uber ‘might not curb the illegal services in Hong Kong’ (englisch, South China Morning Post, “Größere Sanktionen für das Fahren mit Ride-Hailing-Apps wie Uber ” dürften die illegalen Dienste in Hongkong nicht einschränken”.”)

“Taxifahrer planen Anti-Uber-Marsch in Hongkong und drohen mit Protest in der ganzen Stadt, wenn die Forderungen nicht erfüllt werden”

2019-01-09 Kein Unterschied zwischen Uber-Fahrern und Piraten-Taxis pak pai in Honkong: Taxifahrer drohen mit stadtweitem Protest – Taxi drivers plan anti-Uber march in Hong Kong, threatening citywide protest if demands are not met (englisch, South China Morning Post, “Taxifahrer planen Anti-Uber-Marsch in Hongkong und drohen mit Protest in der ganzen Stadt, wenn die Forderungen nicht erfüllt werden”)